Pressemitteilung // Neu-Isenburg // 26. November 2019

euromicron-Tochter ProCom erhält Zuschlag über Lieferung von Beschallungssystemen

Neuer Rahmenvertrag mit der Deutschen Bahn

Die euromicron-Tochtergesellschaft ProCom, Spezialist für sicherheitskritische Kommunikationslösungen, hat zum zweiten Mal nach 2014 einen Rahmenvertrag mit der Deutschen Bahn über Kauf und Lieferung von Beschallungsanlagen gewonnen. In einer internationalen Ausschreibung setzte sich das Essener Unternehmen gegen zahlreiche Konkurrenten aus dem In- und Ausland durch. Die Nachfolgevereinbarung des Rahmenvertrags von 2014 hat eine Laufzeit von zwei Jahren mit Option auf Verlängerung sowie ein flexibles Auftragsvolumen. Mit ersten Aufträgen aus dem neuen Rahmenvertrag wird zeitnah gerechnet, unter anderem ist für das vierte Quartal 2019 ein Roll-Out von Beschallungsanlagen in den Hauptbahnhöfen Hanau und Stuttgart vorgesehen.


Foto 1: An den Fern- und Regionalbahnhöfen der Deutschen Bahn – wie hier in Stuttgart – werden seit jeher höchste Ansprüche an Verfügbarkeit, Vernetzung und Sprachqualität der installierten Beschallungsanlagen gestellt. (© Deutsche Bahn / Wolfgang Klee)

Ziel der vertraglich fixierten Zusammenarbeit ist die Ausstattung von DB Bahnhöfen mit IP-basierten Beschallungsanlagen und Ansagezentren. Zum Einsatz kommt „VoIP-Com“ – ein hochverfügbares All-IP-Kommunikationssystem für anspruchsvolle Infrastrukturen, das auch in rauen Umgebungen mit hohem Lärmpegel eine sehr gute Sprachverständlichkeit sicherstellt. Das modular aufgebaute und beliebig skalierbare System lässt sich flexibel an wechselnde Kundenbedürfnisse anpassen und wird von ProCom präzise an die Anforderungen der DB Ausschreibung adaptiert. Es kann über bestehende Standard-Ethernet-Strukturen mit anderen Sicherheitssystemen vernetzt werden, was die Einrichtung zusätzlicher Übertragungswege vollständig erübrigt. Schnittstellen zu Telefon- und Betriebsfernmeldeanlagen, Funksystemen sowie Brand- und Gefahrenmeldeanlagen sind ebenso verfügbar wie Interfaces zu verschiedensten Aktoren und Sensoren. Die bislang von ProCom installierten DVS-21 Wechselsprech- und Beschallungsanlagen können dabei mit minimalem Kostenaufwand in das neue Wechselsprech-, Beschallungs- und Alarmierungssystem VoIP-Com integriert werden. Die Lösung steht damit sowohl für Modernisierung als auch für Bestands- und Investitionsschutz.

„Der erneute Gewinn des DB Rahmenvertrages über die Lieferung von Beschallungsanlagen bestätigt unsere jahrelange gute Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn“, so ProCom-Geschäftsführer Roland Hünteler. „Es ist aber zugleich auch ein großer Erfolg für unsere neu entwickelte VoIP-Com Systemfamilie und zeigt, dass wir mit unseren All-IP-Beschallungssystemen für Infrastrukturen auf dem richtigen Weg sind.“


Foto 2: Servicetechniker der DB Kommunikationstechnik bei der Wartung einer Beschallungsanlage am Bahnhof. (© Deutsche Bahn AG / Max Lautenschläger)

Downloads

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an

euromicron AG
Investor / Public Relations
Zum Laurenburger Hof 76
60594 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 631583-0
Fax: +49 69 631583-17
E-Mail: IR-PR@euromicron.de
ISIN DE000A1K0300
WKN A1K030