Die euromicron Gruppe in den Medien



06.12.2019

Neue Potenziale durch additive Fertigungstechnologien (pressebox.de)


Foto: Das kundenindividuelle Ersatzteil wurde in Kleinserie werkzeuglos gedruckt und anschließend nach Kundenwunsch beschichtet (Copyright Würth Industrie Service GmbH & Co. KG)

C-Teile-Versorgung wird um neuen Service erweitert: In der Kunststofftechnik wird Additive Manufacturing, auch besser bekannt als 3D-Druck, als Technologie schon seit vielen Jahren eingesetzt. Das Verfahren bringt allerdings für weit mehr Bereiche interessante Anwendungspotenziale: Architektur, Design, Medizintechnik, Verpackungsindustrie oder auch im Maschinenbau. Genau im Maschinen- und Anlagenbau setzt die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG mit ihrem Dienstleistungsangebot an und trägt dazu bei Erstmuster, Prototypen, zertifizierte Serienteile, Ersatzteile und Werkzeuge ab Losgröße 1 schnell und kosteneffizient aus einer Hand zu realisieren, nicht nur im Bereich der klassischen C-Teile-Versorgung. (...)


03.12.2019

euromicron unter den besten IT-Dienstleistern 2020 (sicherheit.info)


Foto: Die Zentrale der euromicron Deutschland GmbH in Neu-Isenburg

Der Systemintegrator Euromicron Deutschland ist einer der besten deutschen IT-Dienstleister. Das geht aus einer aktuellen Marktumfrage von Brand Eins und Statista hervor.

Die Euromicron-Tochter gehört zu den Top 25 % der Bestenliste und wird von Kunden und Experten besonders in den Segmenten „IT-Security“, „Managed Services & Outsourcing“, „Netzwerke & Storage“, „Kommunikation & Kollaboration“ und „IT-Beratung“ weiterempfohlen.

In der Marktumfrage des Wirtschaftsmagazins Brand Eins und des Statistik-Online-Portals Statista erreichte die Euromicron-Tochter vier von vier möglichen Empfehlungspunkten. (...)


29.11.2019

„100 Orte für Industrie 4.0“ bei ELABO in Crailsheim


Foto: Effizienzsteigerung in der Manufaktur 4.0 - Zahlreiche Gäste nahmen an der Veranstaltung teil und informierten sich über die ausgezeichneten Lösungen von ELABO (Copyright: microTEC Südwest e.V.)

„100 Orte für Industrie 4.0“: microTEC Südwest war diesmal zu Gast bei der euromicron-Tochter ELABO GmbH in Crailsheim. Im Rahmen des Events wurden die Gewinner des Wettbewerbs „100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg“ der Allianz Industrie 4.0 vorgestellt. vorgestellt.

ELABO hat diesen Wettbewerb gleich zweimal gewonnen: mit der Vernetzung der verschiedenen Wertschöpfungsschritte und Arbeitsplätze in der Montage sowie mit der Teachware zur Schulung von Mitarbeitern in Digitalisierungsprozessen. (...)

 


28.11.2019

Flexible Verkabelungs­infrastruktur: 40- und 100GbE im Rechenzentrum (lanline.de)


Foto: Bei Bedarf ist via URM-System der Übergang von Base-8 auf Base-2 kosteneffizient und mit niedrigen Dämpfungsverlusten durchführbar. Bild: Sachsenkabel

Dass die weltweite Datenmenge immer weiter steigt, ist heute keine überraschende Erkenntnis mehr. Doch dass sich das Datenvolumen bis 2025 verzehnfacht haben wird – so die Prognose von IDC und Seagate – erstaunt dann doch. Das exponentielle Wachstum veranlasst viele Betreiber von Rechenzentren dazu, auf höhere Bandbreiten zu migrieren.

Den Trend zur Migration zeigen unter anderem Beobachtungen führender Marktexperten. Demnach steigt der Verkauf von Ethernet-Switches deutlich an, und besonders bei 25- und 50-Gigabit-Ethernet-Ports wird auch zukünftig ein deutliches Umsatzwachstum erwartet. Die Prognosen zeigen, in welche Richtung sich die Verkabelungsinfrastruktur im Datacenter-Umfeld entwickelt. (...)


10.10.2019

Cloudbasierte Netzwerkarchitektur vereinfacht das Gebäudemanagement (ba-online.info)


Foto: Die Gebäude sind für Veranstaltungen, wie Schulungen, Firmenfeiern und Messen, ausgelegt (Bild: Coreum GmbH)

Ein eigenes Gebäudemanagement umzusetzen, ist für mittelständische Unternehmen ohne IT-Fachpersonal oft schwierig. Mit cloudbasierten Netzwerkarchitekturen lässt sich die Verwaltung der technischen Infrastruktur einfach und übersichtlich realisieren. Das zeigt sich exemplarisch an einer Umsetzung durch den System­integrator Euromicron Deutschland.

Eine interessante Option ist in diesem Kontext die Realisierung cloudbasierter Netzwerk- und Sicherheitsarchitekturen. Bei solchen Architekturen werden alle Netzwerkgeräte und Managementanwendungen in einer hochverfügbaren Cloud zusammengefasst und vom Anwender gemeinsam über eine zentrale Plattform gesteuert. Die Einrichtung und Verwaltung einer IP-basierten technischen Gebäudeausstattung wird dadurch erleichtert und lässt sich auch ohne IT-Spezialisierung bewältigen. (...)


24.09.2019

Fachbereich “Cybersecurity” gegründet (pmev.de)


Foto: Der PMeV hat in Berlin den Fachbereich "Cybersecurity" gegründet. Der Fachbereich soll das Bewusstsein stärken und Anforderungen für Leitstellen, 5G und PMR entwickeln (© PMeV)

Der PMeV –NETZWERK SICHERE KOMMUNIKATION hat einen Fachbereich Cybersecuritygegründet. In der konstituierenden Sitzung wählten die anwesenden Vertreter der PMeV-Mitgliedsunternehmen Nico Werner (telent GmbH) einstimmig zum Vorsitzenden des Fachbereichs. Mit der Gründung dieses Fachbereichs trägt der PMeVder hohen Bedeutung des Themas Cybersecurity für die sicherheitskritische Kommunikation und somit für die PMeV-Mitgliedsunternehmen Rechnung.

„Die Unternehmen beschäftigen sich immer intensiver mit Cybersecurity –sei es bei Leitstellen, im Hinblick auf 5G oder auch im direkten Umfeld des Professionellen Mobilfunks (PMR). Allerdingsfehlen uns derzeit noch spezielle Anforderungen oder Lösungen, die für unsere Branche optimiert sind. Mit der Gründung des neuen Fachbereichs wollen wir dies ändern“, erklärt Nico Werner. (...)

Seiten