Die euromicron Gruppe in den Medien



20.08.2019

FTTH & FTTB leicht gemacht: Neues Produkt- und Installationskonzept vereinfacht Glasfaserhausanschlüsse (NET)


Bild: Da der APL vorkonfektioniert geliefert wird, wird bei F2X ein mobiler Bundabwickler benötigt. (Bildquelle: LWL-Sachsenkabel GmbH)

Die Realisierung von FTTH-Hausanschlüssen war bisher oft mit einem erheblichen organisatorischen Aufwand verbunden. Der Grund: Viele Arbeiten müssen innerhalb des Gebäudes durchgeführt werden. Das führt häufig zu langwierigen Terminkoordinationen mit den Haus- und Firmeneigentümern bzw. Verwaltern. Eine Verfahrenslösung der LWL-Sachsenkabel minimiert nun die Anzahl nötiger Installationstermine im Gebäude. Auf diese Weise wird eine erhebliche Zeit- und Ressourcenersparnis möglich und schlussendlich der Breitbandausbau beschleunigt. (...)


22.07.2019

Glasfaser-Systemtechnik für Stadtwerke Münster (sicherheit.info)


Die Stadtwerke Münster setzen auf modernes Glasfasernetz (© Stadtwerke Münster)

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Testphase im ersten Pilot-Ausbaugebiet „Kreuzviertel“ Anfang April 2019, beginnt noch in diesem Jahr die zweite Ausbaustufe des Projektes. Im Zuge des vereinbarten Rahmenvertrages werden in zwei Stadtvierteln zunächst rund 2.500 Gebäude an das moderne Glasfasernetz angeschlossen. Weitere Stadtteile werden sukzessive folgen. Über dieses Glasfasernetz können die Stadtwerke ihren Kunden unter dem Label „Münster: Highspeed“ Bandbreiten von bis zu 500 Mbit/s anbieten, die aktiven Komponenten der Systemlösung unterstützen heute bereits Bandbreiten von über ein Gbit/s. Damit können die Kunden der Stadtwerke Münster mit Datenraten surfen, die zu den bundesweit schnellsten zählen. (...)


11.07.2019

euromicron-Aktie haussiert: Schlagartig gefragter Gebäude-Digitalisierer (faz.net)


Hochtechnologie: Sichtkontrolle der Leiterplatten unter UV-Licht bei Funkwerk, abgelichtet im August 2013. Die Firma will sich an euromicron beteiligen (© DPA)

euromicron aus Frankfurt gewinnt Funkwerk als Partner. Die ziemlich aus dem Blick geratene Aktie des Gebäude-Digitalisierers haussiert angesichts dieser Nachricht. Analysten sehen viel Kurspotential.

Innerhalb von nur zwei Stunden mehr als ein Zehntel an Wert zuzulegen, erregt auch an guten Tagen an der Börse einiges Aufsehen. Solch ein Satz nach oben ist der Aktie von Euromircon in einer Woche gelungen, in der nicht gerade Handelsfreude auf dem Parkett herrschte. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt dürfte nur Kennern der Branche ein Begriff sein. Die Aktiengesellschaft hat sich auf digitale Gebäudeausrüstung spezialisiert und stattet etwa Rechenzentren aus, die Frankfurter Boombranche schlechthin. (...)


02.07.2019

Augen für den Bahnhof (volksfreund.de)


Foto: Alles neu und sehr schick – und das soll auch so bleiben: Der Bahnhof in Jünkerath ist für sieben Millionen Euro komplett umgebaut und erneuert worden. (Foto: Vladi Nowakowski)

Zum Abschluss der rund sieben Millionen Euro teuren Umbaumaßnahme des Jünkerather Bahnhofs in den Jahren 2015 bis 2017 wurden Mitte Juni die noch fehlenden Puzzle-Teile eingesetzt: Videokameras, die in den beiden Zugängen und an der Treppe zum Bahnsteig installiert sind. „Wir haben immer darauf gepocht, dass auch dieser Teil der Neustrukturierung des Bahnhofs seitens der Deutschen Bundesbahn eingehalten wird. Mit einiger Verspätung hat auch das nun geklappt, sagt Rainer Helfen, unter dessen Amtszeit als Bügermeister das „Projekt Bahnhof“ gestemmt wurde. (...)


24.06.2019

Land plant intelligente Autobahnen (shz.de)


Foto: Schnelle Datenleitungen sollen die Vekehrslenkung auf Fernstraßen erleichtern (© shz / Michael Ruff)

Mit dem Einsatz digitaler Technik will Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Bernd Buchholz (FDP) die Autobahnen im Land „intelligent“ machen und die Verkehrslenkung deutlich verbessern. Dazu hat sein Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr jetzt einen 3,9 Millionen Euro schweren Vertrag mit der Spezialfirma Telent geschlossen. Sie soll an den Fernstraßen die sogenannte MPLS-Technik installieren, die eine deutlich schnellere Übertragung von Verkehrs- und Streckendaten erlaubt als bisher. So sollen nicht nur die Verkehrsleitsysteme im Land besser werden. Vielmehr soll auch „telematisches Parken“ und irgendwann autonomes Fahren möglich werden. „Wir erhoffen uns eine deutliche Verbesserung des Verkehrsflusses“, erklärt der FDP-Politiker. Auf der A 7 etwa sollen Autofahrer schon bald von der Technik profitieren.


12.06.2019

Einstufung von GBC zu euromicron AG: Kaufen (onvista.de)

Transformationsphase wurde im GJ 2018 erfolgreich abgeschlossen; Umsatz- und Ergebniswachstum in 2019 erwartet; Kursziel: 6,90 EUR; Rating: Kaufen. (...)

Nach Darstellung der Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC hat die Euromicron AG im Geschäftsjahr 2018 (per 31.12.) einen Umsatz- und Ergebnisrückgang verbucht. Für 2019 erwarte GBC aber wieder steigende Erlöse und ein positives EBIT. In der Folge bestätigen die Analysten ihr Kursziel und das positive Votum. (...)

Seiten